Ökum. Einschulungsgottesdienst in St. Bonifatius

 

Am vergangenen Samstag (06. August) fand in unserer St. Bonifatius-Kirche ein ökum. Einschulungsgottesdienst für die Schulanfänger der Gemeinde statt. Die Kinder waren mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern  und Taufpaten gekommen, um diesen großen Tag mit einem gemeinsamen Gottesdienst zu beginnen. 

 

Pfarrer Brettmann und Pastor Sundermann begrüßten die Besucher und hießen vor allem unsere Kinder willkommen, die am heutigen Tag zum ersten Mal in die Schule gingen. Sie hatten ihre Schultüten mitgebracht und trugen voller Stolz zum ersten Mal ihren Schulranzen. Alle waren aufgeregt und voller Erwartung auf das Neue.

 

Nachdem die Schulanfänger Gottes Segen durch Pastor Sundermann und Pfarrer Brettmann erhalten hatten, machten sie sich auf den Weg  zum offiziellen Schulbeginn in  die Grundschule Langholt

 

  • 001
  • 002
  • 003

 

(Text und Fotos: Elisabeth Wagener)

Hier finden Sie die Termine und Themen des ökumenischen Arbeitskreises:

 

Donnerstag,  12. November 2015 um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius

Thema: "Wie kam der Glaube hierher?" - Kirchengeschichte Ostfrieslands und der Region

 

Donnerstag, 11. Dezember 2015 um 10.00 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius

(Vorbereitung der Jahresplanung 2016)

 

Donnerstag, 18. Februar 2016 um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Bonifatius

Thema: Wie feiern wir Gottesdienst?

 

Donnerstag, 21. April 2016 um 19.30 Uhr in Rhaude

Thema: "Ich habe lieb die Stätte deines Hauses" (es geht um den Kirchenraum)

 

Pfingstmontag, 16. Mai 2016: Ökumenischer Gottesdienst auf dem Marktplatz in Rhauderfehn

 

10. - 12.  Juni 2016: Beteiligung am Ostfriesischen Kirchentag

 

Donnerstag, 18. August 2016: Besuch im Kloster Ihlow

 

Donnerstag, 20. Oktober 2016 in Langholt

Thema: "Laufen und nicht müde werden"! Was lässt mich durchatmen?

 

Kirchen weltweit - wie Christen woanders leben

 

- Ökumenischer Abend am Reformationstag in der voll besetzten Hoffnungskirche -

 

Pastor Hartmut Kutsche eröffnete die Veranstaltung des ökumenischen Arbeitskreises mit dem Appell: "Der christliche Glaube steht für die Freiheit und Würde des Menschen. Dies hat Martin Luther zu seiner Zeit deutlich machen wollen. Und für diese Freiheit stehen Christen in vielen Ländern unter Lebensgefahr ein!"

 

Die Gastredner - unter ihnen auch Schwester M. Gabriele aus der St. Bonifatius-Gemeinde - schilderten eindrucksvoll das Leben der Christen in der ehemaligen Sowjetunion, der indischen Partnerkirche des Kirchenkreises Rhauderfehn, der katholischen Christen in Albanien, der jugendlichen Christen in de USA und der aufstrebenden lutherischen Kirche in Äthiopien. Auch die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann war unter den Gästen. Sie berichtete von ihrer Arbeit im Stephanuskreis, einem überkonfessionellen Forum im Bundestag, das sich mit der Unterdrückung und Verfolgung von Christen in der Welt befasst. Frau Connemann appelierte an die Besucher, für das Thema zu sensibilisieren: Unterdrückte Christen brauchen unsere Unterstützung, unser Gebet. "Am Ende geht die Christenverfolgung in Syrien uns alle etwas an"!

 

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung vom Gospelchor Potshausen und dem Chor "Akzente".

 

Nachfolgend ein paar Fotos zu einem eindrucksvollen Abend:

  • 001
  • 002
  • 003

 

(Bericht: ew / GA / Fotos: ew)