Fotolia 137794431 Salome

Wir sagen "Danke", Koos Weterholt, dass wir Dich kennenlernen durften.

 

 

Nach schwerer Koos WeterholtKrankheit verstarb am 30. Juni 2018 kurz vor seinem 80. Geburtstag Koos Weterholt.

 

Er war viele Jahre als Chorleiter des Cäcilienchores und als Organist in unserer Kirchengemeinde tätig. Darüber hinaus wirkte er im Musikleben von Rhauderfehn durch seine vielfältige Chorarbeit.


Maßgeblich gestaltete Herr Weterholt kompetent und mit hohem persönlichen Einsatz und Engagement das kirchenmusikalische Leben unserer Kirchengemeinde.


Mit ihm verlieren wir einen hoch anerkannten und geschätzten Kirchenmusiker und Menschen.


Wir sind ihm zu großem Dank verpflichtet und werden sein Andenken stets in Ehren halten.

                                           Möge er jetzt in Gottes Frieden ruhen.

(Foto: Privat)

 

Fahrradtour der kfd

 

18 06 28 kfd

 

(ep)  Eine große Gruppe kfd-Frauen hatte sich am 28. Juni erwartungsvoll aufgemacht zur alljährlichen Radtour ins Grüne. Sie starteten am Pfarrheim St. Bonifatius und dann ging es in Richtung Burlager Mühle. Nach einer gemütlichen Kaffeepause -  der Kuchen fehlte natürlich auch nicht  - versammelten sich alle zum Gruppenfoto.

 

Danach ging es durch das Jammertal wieder zurück. Gutgelaunt kamen alle wohlbehalten wieder am Pfarrheim an. Es war ein schöner Nachmittag, an dem viel gelacht wurde und alle Spass hatten.

 

(Foto: Edith Pünter)

 

Unsere kfd spendete 1000,-- € an die Kirchengemeinde

 

Spendenbergabe

 

(rf)  Der Vorstand der kfd St. Bonifatius Westrhauderfehn überreichte eine Spende an die Kirchengemeinde. Pfarrer Brettmann konnte 500,- Euro  für die Trauerhalle entgegennehmen. Für ihre Romfahrt erhielten die Messdiener ebenfalls 500,- Euro, die sich natürlich über den "Zuschuss" zu ihrer Fahrt riesig gefreut haben.

 

Der Betrag war bei verschiedenen Aktionen der kfd - z.B. Cafeteria beim Rathausfest - zusammen gekommen.

Unser Foto zeigt die Messdienergruppe, Pfarrer Brettmann und den Vorstand der kfd nach der Spendenübergabe. Vielen Dank an die kfd!

 

(Foto: Elisabeth Wagener)

Ausflug in den Teutoburger Wald

 

 

(rf)  Bei herrlichem Sommerwetter starteten 32 Frauen der kfd am Freitag, 15. Juni zur diesjährigen  3-Tages-Fahrt in den Teutoburger Wald. Nach dem Reisesegen von Pfarrer Brettmann ging die Reise los.

 

Die erste Pause war beim Rastplatz "Dammer Berge". Nach einem tollen Frühstück ging es gut gelaunt weiter. Am "Hermannsdenkmal" im Teutoburger Wald machten wir den nächsten Stopp. Einige von uns erklommen die 75 Stufen des Denkmals bis nach oben und hatten eine herrliche Aussicht auf den Teutoburger Wald. Am Nachmittag scheckten wir dann im Hotel "Am Bärenstein" in Bad Horn-Meinberg ein. Bis zum Abendessen blieb noch Zeit zum Schwimmen, spazieren gehen oder einfach relaxen. Nach einem gemeinsamen Abendessen ließen wir den Tag in gemütlicher Runde ausklingen.


Am Samstagmorgen ging es los zur Rundfahrt durch das Lippener Land. Zunächst besuchten wir zu die "Externsteine" - ein großer Felsen, zerklüftet in 8 Teile. Danach stand die Besichtigung der Rattenfänger Stadt Hameln und der Stadt Detmold auf dem Programm. Es blieb natürlich auch Zeit zum Bummelm. Nach dem Abendessen traf man sich auf der Terrasse des Hotels, wo wir noch lange zusammensaßen und viel Spaß hatten.


Nach einem ausgiebigen Frühstück am Sonntag traten wir die Rückreise an. Da wir genügend Zeit hatten machten wir noch einen Abstecher nach Bad Pyrmont zum "Palmengarten". Gegen Abend trafen wir gut gelaunt und vergnügt mit vielen neuen Eindrücken wieder in Rhauderfehn ein.


Alle Frauen waren sich einig: Es war mal wieder eine schöne und tolle Fahrt. Im nächsten Jahr geht die Fahrt vom 14.-16. Juni 2019 in den Spreewald. Schon heute herzliche Einladung dazu.

 

Das Foto zeigt die Frauengruppe vor den "Externsteinen" bei Horn-Bad Meinberg.

 

(Foto: Edith Pünter)